Positionierer
GRUNDACHSE GRA

Positionierer
TURNFIX

Positionierer
TURNROT

Positionierer
TURNORB

Positionierer
TURNTIL

Roboter Peripherie POSITIONIERER

Die Werkstückpositionierer von Robolution zeichnen sich durch Modularität aus. Die Basis bildet entweder die hauseigene Grundachse GRA mit patentiertem Impulsantrieb oder ein Expert-Interchange. Die Aufbauten richten sich nach den Fertigungsanforderungen der Kunden. Egal ob Festtisch oder zusätzliche Achsen. Robolution findet gemeinsam mit Ihnen die für Sie technisch und wirtschaftlich optimale Lösung.

Grundachse GRA

Vorteile

Der automatische Arbeitsbereichswechsel eines motorischen Positionierers hat den Vorteil, dass der Bediener für die Drehbewegung keine Zeit und Kraft aufwenden muss. Nachteile sind der größere Platzbedarf und höhere Kosten durch die notwendigen Sicherheitseinrichtungen wie Lichtschranken, Trittmatten usw. Die Taktzeit erhöht sich durch „weite Wege“, die zusätzlich den Bediener belasten, besonders bei kurzen Arbeitszyklen.

Der manuelle Arbeitsbereichswechsel eines Positionierers macht die aufwändigen Sicherheitseinrichtungen Überflüssig. Der Bediener fährt die Drehbewegung des Positionierers selbst durch. Vorteile sind „kurze Wege“, der Bediener bewegt sich unmittelbar vor dem Positionierer. Geringerer Platzbedarf, kürzere Taktzeiten und geringere Beschaffungskosten. Der große Nachteil dieses Systems, der Bediener ist durch das ständige Drehen des Positionierers großer körperlicher Belastung ausgesetzt.

Der patentierte Robolution-Impulsantrieb GRA vereint die Vorteile beider Systeme ohne deren Nachteile. Der Bediener befindet sich wie beim handbetätigten System während des Stationswechsels im Arbeitsbereich des Positionierers. Durch Betätigen des Startknopfes wird ein kurzer Drehimpuls ausgelöst, der dem Positionierer die notwendige Schwungkraft verleiht um einen Stationswechsel einzuleiten. Anstelle des Kraftaufwands des Bedieners wird der Drehimpuls durch einen Druckluftstoß erzeugt. In Notsituationen kann der Positionierer einfach von Hand gestoppt werden. Alle sicherheitstechnischen Anforderungen werden erfüllt, da es sich um keine kraftgekoppelte Drehbewegung handelt.

Technische Spezifikationen

  • Tragfähigkeit: 1200 kg
  • Impulsantrieb mit entkoppelter Drehbewegung
  • Stationswechsel 180° reversierend
  • aktive Verriegelung
  • Basisschnittstelle
  • Basis für TurnFix und TurnRot
  • elektrische Seitenerkennung

TurnFix 500

Vorteile

Der Positionierer des Typs TurnFix 500 kommt dann zum Einsatz, wenn einfachste Schweißaufgaben automatisiert werden sollen. Die Bauteile werden hierbei stationär auf der Tischplatte aufgenommen.

Technische Spezifikationen

  • Tischaufbau zur stationären Aufnahme der Bauteile
  • integrierter und mitdrehender Blendschutz
  • Zuladung pro Station: 500 kg
  • max. Werkstückabmaße: 1600 mm x 840 mm x 800 mm (B x T x H)
  • patentierter Impulsantrieb

TurnRot

Vorteile

Der Positionierer des Typs TurnRot 300 kommt dann zum Einsatz, wenn das Schweißen von kleinen Baugruppen automatisiert werden sollen. Der TurnRot ist pro Station mit einer horizontalen Drehachse ausgestattet, welche es ermöglicht, das Bauteil während des Schweißprozesses um 360° zu drehen.

Technische Spezifikationen

  • Tischaufbau mit 2 robotergesteuerten Drehachsen
  • integrierter und mitdrehender Blendschutz
  • Zuladung pro Station: 300 kg
  • max. Werkstäckabmaße: Drehdurchmesser = 1000 mm, Spitzenweite = 1250 mm
  • patentierter Impulsantrieb

TurnOrb

Vorteile

Der TurnOrb Positionierer kommt immer dann zum Einsatz, wenn Baugruppen in der optimalen Schweißlage gefertigt werden müssen. Aufgrund der Achsgeometrie der Dreh-Kipp-Module, kann das Bauteil immer in der optimalen Bearbeitungslage positioniert werden. Dies trägt zu einer Erhöhung der Schweißgeschwindigkeit und zu einer gleichmäßigen Nahtqualität bei, da meist Zwangslagen vermieden werden können.

Bedingt durch das im System hinterlegte dynamische Modell und die daraus resultierende folgegenaue, koordinierte Bewegung des Roboters und der mitgesteuerten Positionierer ist die Bauteilprogrammierung wesentlich vereinfacht worden.

Technische Spezifikationen

  • Tischaufbau mit 2 robotergesteuerten Dreh-Kipp-Module
  • integrierter und mitdrehender Blendschutz
  • Zuladung pro Station: 300 kg
  • Expert Interchange
  • Stationswechsel 180° reversierend
  • elektrische Seitenerkennung

TurnTil

Vorteile

Der TurnTil Positionierer kommt immer dann zum Einsatz, wenn Baugruppen in der optimalen Schweißlage gefertigt werden müssen. Aufgrund der Achsgeometrie der Dreh-Kipp-Module, kann das Bauteil immer in der optimalen Bearbeitungslage positioniert werden. Dies trägt zu einer Erhöhung der Schweißgeschwindigkeit und zu einer gleichmäßigen Nahtqualität bei, da meist Zwangslagen vermieden werden können.

Bedingt durch das im System hinterlegte dynamische Modell und die daraus resultierende folgegenaue, koordinierte Bewegung des Roboters und der mitgesteuerten Positionierer ist die Bauteilprogrammierung wesentlich vereinfacht worden.

Technische Spezifikationen

  • Tragfähigkeit 300 kg
  • Grundgestell mit Schwenkachse
  • Schwenkausleger mit Drehachse
  • Durchführungen für Luft und Strom
  • Integrierter Schweißstromübertrager
  • Hohe Torsionssteifheit